spillner

"Wolf Spillner"

 

 

Spillners berufliches Leben führte ihn von der Fotografie über die Journalistik zur Literatur. Er hat zweieinhalb Dutzend Sachbücher und Belletristik für Erwachsene und Kinder geschrieben und dafür viele nationale und internationale Preise bekommen hat. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und erschienen in Frankreich, Dänemark, Holland, Russland, Taiwan und sogar im fernen Japan. In den letzten Jahren hat Spillner sich dem Reisen und wieder zunehmend der Natur- und Tierfotografie zugewandt. Per Fahrrad und mit dem Kajak bereiste er die ferne Welt: Nordamerika, Nordskandinavien, Neuseeland und Jakutien.
In seiner Ausstellung in Bad Kleinen zeigt Spillner Vögel, die auch in die Gärten von Bad Kleinen kommen könnten. Man kann diese Bilder noch bis zum 12. August in der Gästeinfo, Bad Kleinen, Hauptstraße 20, bewundern.
Aber es ist noch nicht zu Ende: am 13. August wechselt Wolf Spillner die Bilder noch einmal und wir werden eine neue Ausstellung bekommen, dieses Mal werden wir Insekten und Schmetterlinge bewundern können, natürlich auch wieder Tiere, die hier ihre Heimat haben.
Diesen Bilderwechseln nehmen wir zum Anlass für eine kleine Vernissage.

 

 

13.08.2020 ab 14:00 Uhr - Gästeinformation Bad Kleinen
 
 


sonderaustellung dm

"Textile Kunst‘ im Kreisagrarmuseum"

 

Am 10 Juli um 13 Uhr wird eine neue Sonderausstellung im Kreisagrarmuseum eröffnet. Kleine und große künstlerische Arbeiten, angefertigt mit Nadel und Faden, sind zu sehen. Wie vielfältig der Textilbereich ist, kann in der Ausstellung erlebt werden. Es gibt Geklöppeltes zu bestaunen, was die Gruppe um Frau Goldack aus Wismar hergestellt hat. Es liegt hier eine Technik zugrunde, wo einige verschiedene Fäden fachmännisch kombiniert und verknüpft werden. Am Ende entstehen die schönsten Muster. Frau Mevius aus Klütz steuert Gesticktes bei. Mit vielen Kreuzstichen in bunten Farben hat sie wunderbare Bilder auf Textilien ‚gemalt‘. Unter anderem wird eine Landkarte Mecklenburg zu sehen sein. Die Quilterin Angelika Kaal aus Wessin bei Crivitz stellt zwei große Quilts aus. Beide haben fast zwei qm Fläche und sind aus vielen verschiedenen Stoffen zusammengestellt. Auch kleinere Arbeiten von ihr sind zu sehen.
Last but not least sind auch die Damen der Mühlenquilter in Dorf Mecklenburg vertreten. Auch sie hängen an der Nadel und verbrauchen viel Stoff, wie sie selber zugeben. Dabei ist ein ganzer Zoo entstanden. Noch viele weitere Ideen wurden in Textilien umgesetzt. Diese Sonderausstellung ist der Auftakt zu weiteren, wo es um Textilien geht. Textilarbeiten spielten schon lange in der Volkskunst eine Rolle. Die schönen alten Trachten belegen das. Im Kreisagrarmuseum soll dem Rechnung getragen werden.

 

 

.... bis 11.12.2020 ab 15:00 Uhr - Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg
 
 

 



spinnenrad dm

"Liedernachmittag mit Schauspinnen"

 

 

Seit fast 50 Jahren ist der Musiker Wolfgang Rieck im Norden Deutschlands bekannt. Als ausgebildeter Matrose war es selbstverständlich, dass er auf einem Schiff seine erste Bandleiterstelle hatte. Nach der Ausbildung am Konservatorium in Rostock brachte er sein musikalisches Können in vielen Duos, Gruppen und Bands ein. Ab 1989 erschloss er sich auch die alten Bundesländer im Norden. Etliche Auszeichnungen zeugen von seiner Anerkennung in Musikerkreisen. Im Kreisagrarmuseum präsentiert er ein Solo-Programm mit vielen plattdeutschen Liedern am 12. Aug. um 14.30 Uhr.
Für das Schauspinnen konnten Elfi und Reinhard Thal aus Groß Stieten gewonnen werden. Beide spinnen selber. Reinhard Thal ist aber auch ein Experte was die Technik der Spinnräder betrifft. Gerne erklärt er Leuten, die zu Hause ein Gerät haben, wie man diese instand setzt und worauf zu achten ist. Nachdem man alles zum Spinnen angeschaut hat, steht dann auch ein Spinnrad für die ersten Versuche bereit. Eine tolle Gelegenheit für Jung und Alt, um das Spinnen am 12. August ab 14 Uhr auszuprobieren!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

12.08.2020 ab 14:30 Uhr - Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg