Auf markierten Rad-und Wanderwegen können sie seltene Pflanzen- und Tierarten wie Dachse, Biber, Fischotter, Kraniche und Seeadler beobachten.
Wanderrastplätze wie an der Schwedenschanze bei Hohen Viecheln, am Aalfang in Losten, an der Brusenbecker Mühle laden zum Ausruhen und Verweilen ein.


 radbanner sns

radbannermeckl


Die urwüchsige, unverbrauchte Naturlandschaft mit ihren Wäldern, Seen, Wiesen und Moore laden jeden Wanderer und Radfahrer zu einem besonderen Erlebnis ein.
Zahlreiche Rad- und Wanderwege sowie Lehrpfade zu den beliebtesten und romantischsten Regionen sind für Naturliebhaber und solche, die es werden wollen eingerichtet.
Ob der Gast sich nun einer Wanderführung anschließt, oder allein per Rad oder zu Fuß die Gegend erkundet, bleibt ihm überlassen.



D
er 15 km lange Wanderweg zwischen Schweriner See und Wismar ist eine geschichtliche Entdeckungsreise durch die wunderschöne unberührte Natur.

Jährlich finden geführte Wanderungen statt.

Zur Gottlob-Frege-Wanderung von Bad Kleinen nach Wismar werden mehr als 1000 Wanderer begrüßt.

Ein Ausflugstipp ist der Metelsdorfer Natur- und Geschichtsweg mit interessanten Streckenetappen und thematischen Schautafeln: Wallensteingraben, Metelsdorfer Quellen, Tridamsberg und Findlingsgarten.

Eine Ausstellung zum Wallensteingraben befindet sich im Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg, dort sind auch ein Original Stautor und eine Turbine zu sehen.


Aber auch sonst lässt es sich in der Region Schweriner Seenland sehr schön wandern.

So gibt es unter anderem den Friedrich-Franz-Wanderweg, der seit über 100 Jahren vom Bahnhof Lübstorf bis hin zum Schloss Wiligrad durch einen 210 ha großen Waldpark führt.


Dieser Wanderweg führt vorbei am Obelisk, der Wald-Wiese mit den Mamorvasen und dem Denkmal für Alexander von Bülow. Folgt man der markierten Wegführung kommt man zum Sachsenstein, den Kegelgräbern und dem imposanten Friedrich-Franz-Denkmal. Weiter geht`s bis hin zum Bassewitz-Stein bis hin zum Schloss Wiligrad mit dem slawischen Taufstein und der Elisabeth-Quelle.

Hier kann man bei schönem Wetter im Gartencafe der Schlossgärtnerei zum Abschluss dieser Wanderung Kaffee , Snacks und Suppen sowie den leckeren selbstgebackenen Kuchen genießen und die gesammelten Eindrücke dieser wunderschönen Landschaft noch einmal auf sich einwirken lassen.

Naturliebhaber können von Bad Kleinen in Richtung Naturschutzgebiet Dambecker See wandern.


Oder Sie wandern mit direktem Seeblick entlang des Schweriner Sees: Schloß Wiligrad, der Eiertunnel, Bad Kleinen , die Schwedenschanze, Hohen Viecheln , sind nur einige Stationen auf Ihrem Wanderweg, der Sie nach einer Rast auf dem Fischereihof Prignitz, in die zauberhafte Landschaft der „Döpe“ entführt. Weitere Stationen auf dem Weg sind Alt Ventschow, Flessenow, Retgendorf und vieles mehr.

Ein weiterer Wanderweg ist der  archäologische Lehrpfad in der Gemarkung Kritzow. Er führt auf einer Länge von etwa 7 Kilometern durch eine einstige Siedlungskammer der ur- und frühgeschichtlichen Kulturepoche, sowie durch eine Landschaft mit trockenen Hügeln und feuchten Senken, dem Wechsel von schweren und leichten Böden, ihren Söllen und Bächen. 

Eine der schönsten und abwechslungsreichsten Radwanderrouten ist die “Blaue 8-Schweriner See”. Auch geübte Radler sollten sich  mehr Zeit nehmen, es gibt viel zu entdecken.