Nahezu zielstrebig scheint sich der Schweriner See von der Landeshauptstadt Schwerin aus der Ostsee entgegenzustrecken. Doch endet sein Mühen kaum zwanzig Kilometer vor der Küste an einer hohen Uferschwelle. Hier, wo einst von der Hafenstadt Wismar aus die hohen Wicheln (Weiden) zu sehen gewesen sein sollen, liegt die über 835 Jahre alte Gemeinde Hohen Viecheln.

 

Zur Gemeinde, die zur Zeit 682 Einwohner zählt, gehören die Ortsteile Hohen Viecheln, Albrechtshof, Hädchenshof, Neu Viecheln und Moltow auf insgesamt 1.825 ha.

Handelswege von Ost nach West und von Nord nach Süd kreutzten sich an dieser Stelle schon in grauer Vorzeit. Und auch heute noch sind die größeren Zentren des Handels, der Industrie und der Verwaltung, wie etwa Hamburg, Rostock, Lübeck, Schwerin  und Wismar, aber auch Berlin, schnell und unkompliziert zu erreichen. Nur vier Kilometer entfernt liegt der Bahnknotenpunkt Bad Kleinen. Die A 20 ist nach 13 Kilometern an der Anbindung Bobitz zu erreichen.
Hohen Viecheln ist auch ein idealer Platz zum Wohnen und Erholen, denn hier findet man wirklich jene Ruhe, die man sich im stressgeplagten Alltag oftmals als Ausgleich wünscht.


Das landschaftlich reizvolle Umfeld bietet genügend Raum für vielfältige Freizeitinteressen. Segeln, Surfen, Angeln, Reiten, Wandern und Radfahren rund um den Schweriner See, geruhsame Spaziergänge durch Wälder, über Feldwege und in tierreiche Landschaftsschutzgebiete bieten sich an.

Bei der Erbfischerei Prignitz mit einer jahrhundertalten Familientradition darf man immer auf ein abwechslungsreiches Angebot hoffen.
Wasserwanderer und Angler finden in Hohen Viecheln am Schweriner See ideale Bedingungen für ihren Sport. Anziehungspunkt sind auch die Seeterrassen.


Eine historische Sehenswürdigkeit ist die Backsteinkirche in Hohen Viecheln, aber auch die Schwedenschanze, südwestlich von Hohen Viecheln gelegen, sollte man sich ansehen. 
Dank der Aktivitäten der ortsansässigen Vereine ( Volkstanzgruppe, Kultur- und Showverein, Segelverein, Angelverein, Opelclub, Tourismusverein, Jugendclub, Seniorengruppe), der Freiwilligen Feuerwehr und der Kirchgemeinde ist Hohen Viecheln auch Veranstalter von attraktiven Volksfesten zu jeder Jahreszeit, von Kirchenkonzerten und dem Adventsmarkt. Diese ziehen stets viele Besucher an.

Unbestritten ist auch der gute Ruf der Handwerks- und Gewerbebetriebe der Gemeinde. Sie setzen eine alte Tradition des Ortes fort, der schon immer als Handwerkerdorf bekannt war. Ebenso tragen die im Ort ansässigen Künstler und Schriftsteller mit ihren Arbeiten dazu bei, den Namen Hohen Viecheln über das unmittelbare Umfeld hinaus bekannt zu machen.

Weitere Informationen zu Hohen Viecheln finden Sie unter www.hohen-viecheln.de